Bildungshaus

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

 

Seit 2007 sind wir sogenanntes "Bildungshaus". Mit dem Ziel einer "bruchlosen Bildungsbiografie" pflegen wir eine sehr enge Kooperation zwischen Kindergarten und Schule. 7 Jahre lang (2008-2015) wurden wir als Modelleinrichtung wissenschaftlich vom ZNL begleitet. Genaue Untersuchungen und Testungen beider Einrichtungen haben nach Dr. Petra Arndt – Projektleitung des ZNL- ergeben, dass sich durch eine intensivierte Kooperation positive Effekte zeigen, insbesondere in folgenden Bereichen:

 

 

  • Die sozial-emotionale Entwicklung der Kinder (Lernfreude, soziale Einbindung, Sozialverhalten,       emotionale Stabilität, angstfreier Start in die Schule)

  • Im sprachlichen, schriftsprachlichen und mathematischen Bereich profitieren insbesondere die Kinder, die von familiärer Seite nicht so stark gefördert werden
  • Pädagogische Fachkräfte beider Einrichtungen profitieren von der engen Zusammenarbeit und bewerten ihre Arbeit positiver
  • Eltern von Bildungshauskindern sind hochzufrieden.

  • Mit zunehmender Erfahrung verbessert sich die Qualität in den gemeinsamen, institutionsübergreifenden Bildungshausaktivitäten und erreicht gute bis sehr gute Werte.

 

Diese Ergebnisse überzeugten und so freuen wir uns, dass wir weiterhin vom Land Baden-Württemberg und der Stadt Konstanz in unserer Arbeit als Bildungshaus unterstützt werden.

 

„Bildungshaus“ in Dingelsdorf:

An unseren sogenannten “Bildungshaustagen”, die blockweise (4 Wochen lang) freitags von 8.35 Uhr – 12.05 Uhr stattfinden, kommen Kinder von 4-9 Jahren (bis zur 2. Klasse) in altersgemischten Gruppen zusammen.

Erzieherinnen und Lehrerinnen betreuen die Kinder, gestalten gemeinsam Bildungsangebote, die den Orientierungs-und Bildungsplan als Grundlage haben und dokumentieren die Entwicklung der Kinder. Die Raumgestaltung und das Material wirken als 3.Pädagoge. Verschiedene Raumressourcen vom Kinderhaus und der Grundschule, die Turnhalle, das Pfarrheim und die Umgebung in freier Natur werden als Bildungsräume genutzt.

Experten von außen werden mit ihrer individuellen Kompetenz miteinbezogen.

Im "Bildungshaus" werden Themen zusammen erarbeitet und Lern-und Spielangebote von Kindergarten-und Grundschulkindern gemeinsam genutzt. Schul-und Kindergartenkinder lernen, spielen und arbeiten zusammen.

Die dritte und vierte Klasse ist ebenso im Bildungshaus miteinbezogen. Diese Klassen bieten über das Schuljahr verteilt verschiedene Projekte den Kinderhauskindern an. (Vorleseprojekt, Präsentation der Interessenarbeit, Durchführung von Experimenten, gemeinsame Sportstunde u.a.)

Kinder, Eltern und pädagogische Fachkräfte erleben gemeinsame Feste und Aktionen.

 

Mit- und voneinander lernen, helfen und sich helfen lassen, Verantwortung für andere übernehmen und die Gemeinschaft pflegen- das steht im Bildungshaus im Vordergrund.

 

Am ersten Bildungshausblock 16/17 wurden folgende Themen angeboten:

  • Pilze (Kinderhaus)
  • Bewegte Adventszeit (Turnhalle)
  • Sinne I : sehen hören riechen
  • Sinne II: schmecken tasten

Der 2. Block findet am 20./27.2/3.3 und 10.3. statt.

Themen sind:

  • Licht und Schatten
  • Märchen
  • Im Weltall
  • Steinzeit

Der 3. Block findet am 17.3. / 24.3./ 31.3. und 7.4. 2017 statt.

die Themen sind:

  • Der Weg der Nahrung
  • Regenwurm
  • Rund um das Ei
  • Bälle