Wissenswertes

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

 

 

 

 


 

Schulregeln sind uns wichtig !

Sie erleichtern das Zusammenleben

und Arbeiten in unserer Gemeinschaft.

Jedes Kind erhält am Anfang seiner Schulzeit

ein Faltblatt mit unseren Regeln.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Unsere Schulbücherei


An unserer Schule gibt es jeden Donnerstag in der großen Pause die Möglichkeit, die Schulbücherei zu besuchen.

Die Kinder können sich Bücher ausleihen oder es sich in der Leseecke gemütlich machen und schmökern. Besonders an Regentagen wird dies häufig genutzt.

Ein Mal im Jahr bietet das Team der Schulbücherei für jede Klasse ein besonderes Lesevergnügen an.

Die 1. Klasse bekommt eine ausführliche Einführung in unser Schulbüchereisystem mit anschließendem Vorlesen einer kleinen Geschichte.

Für die 2. Klasse gibt es einen vorweihnachtlichen Lesenachmittag bei Punch und Keksen.

Die 3. Klässler dürfen sich auf einen Halloween-Abend mit schaurig schönen Gespenstergeschichten freuen.

Und zum Abschied unserer 4. Klässler gibt es einen letzten Leseabend, an dem wir eine spannende Abenteuerreise gemeinsam erleben.

Die Angebote werden gerne angenommen.

Wir möchten die Kinder damit am Lesen begeistern und ihr Interesse an Büchern wecken.

 

Das Schulbücherei- Team

 

Lesenacht 2014

 

 


 

 

Schulversammlung

 

In regelmäßigen Abständen treffen sich alle Schüler und Schülerinnen sowie alle Lehrerinnen unserer Schule in einem Klassenzimmer zu einer Vollversammlung.

Der Sinn unserer Vollversammlung liegt darin, dass sich die Kinder unserer Schule in einer gemeinsamen, fröhlichen und wertschätzenden Situation erleben können. Durch die positiven Gemeinschaftserlebnisse soll sich ein friedlicher und respektvoller Umgang miteinander entwickeln können. Weiterhin wollen wir in einer vertrauensvollen Atmosphäre das Interesse der Kinder an Mitwirkungsmöglichkeiten zur Gestaltung des Schullebens aufgreifen und weiterentwickeln.

Neben dem Singen und Musizieren zur Förderung des Gemeinsinns ist es Ziel dieses Plenums, Probleme, die die ganze Schule betreffen, zu besprechen bzw. zu diskutieren.

Jedes Kind kann seine Sorgen, Ärgernisse etc. jederzeit auf einen Zettel schreiben und in den entsprechenden Briefkasten der Vollversammlung werfen. Dieser hängt gut sichtbar im Schulgebäude.

Er wird kurz vor der Vollversammlung von Schüler/innen der 4.Klasse geleert, da die Organisation der Vollversammlungen immer dieser Klasse obliegt.

Ein bis drei Viertklässler übernehmen die Moderation der Vollversammlung und besprechen die vorgetragenen Anliegen. Gemeinsam mit allen Teilnehmern werden Lösungsvorschläge diskutiert und beschlossen. Diese werden auf Plakate o.ä. niedergeschrieben

Hinzu kommen aktuelle Informationen von schulischer Seite oder eine Ehrung einzelner Schülerinnen und Schüler bzw. ganzer Klassen bei besonderen Leistungen.

Die Kinder zeigen Interesse an den Vollversammlungen und sind aufmerksam bei der Sache. Auch sind sie bereits in der Lage sich selbstbewusst und frei vor der ganzen Schule zu präsentieren.

 

 


 

Unser Schulsanitätsdienst


„Keiner ist zu klein, um Helfer zu sein!“

 

 

Unsere Schulsanitätsgruppe, die aus allen Dritt –und Viertklässlern besteht, trifft sich je eine Stunde pro Woche, um kompetente Ersthelfer zu werden, die auch in kritischen Situationen überlegt und einfühlsam handeln können.

Unser Einsatzort ist der Pausenhof:

Wunden versorgen, Köpfe kühlen, aber auch Trösten und Beruhigen als Pflaster für die Seele sind Aufgaben, die unsere Schulsanis mit Leidenschaft und Stolz erfüllen.

Das Selbstbewusstsein und das Einfühlungsvermögen unserer engagierten Schulsanis werden gestärkt und sie entwickeln mit der Zeit ein Auge für Gefahrenpotenziale in ihrem Umfeld und übernehmen somit soziale Verantwortung für unsere Schule.

Wichtig ist auch, dass unsere Schulsanis erfahren, wie sich ein Verletzter fühlt, wenn er am Boden liegt und wie gut es tut, wenn die helfende Hand kommt und tröstende Gesten spendet.

Sowohl helfende als auch verletzte Kinder erfahren, wie sich Mitmenschlichkeit anfühlt und werden in ihrer sozialen und emotionalen Intelligenz gefördert.

Viele schöne und spannende Begegnungen sind, auch im Rahmen des Jugendbegleiter-Programms, für dieses Schuljahr durchgeführt und geplant

  • Besichtigung der Rettungswache und der Leitstelle in Radolfzell.
  • Verschönerung unseres Schulsanitätshäuschen auf dem Pausenhof (renovieren und neu anstreichen).
  • echtaussehende Wunden schminken und fachgerecht „versorgen“
  • Höhepunkt :Schulsanitätstag im Juli

S. Nebelung


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Unser Schulgarten


 

 

 

 

 

 

Der ehemalige Pfarrgarten zwischen Feuerwehrhaus und Rathaus Dingelsdorf wird von Kindern der GS Dingelsdorf bewirtschaftet. Ursprünglich bestand er  aus vier quadratischen, buchseingefassten Beeten mit Lavendel in der Mitte des Kreuzweges. Doch leider machten Krankheiten nicht vor unserem Garten halt und wir mussten reagieren.

Im Jahr 2015 wurde unser Schulgarten neu gestaltet. Ein Gartenhäuschen, gut begehbare Beete, Sitzbänke und Tische wurden mit Spendengeldern angeschafft.

Ein "Grünes Klassenzimmer" entstand und wir sind stolz darauf!

Für das Schulfest produziert jede Klasse ein paar Produkte, die ihren Ursprung im Schulgarten haben, z.B. Lavendelherzen, Zucchini, Holundersirup, Marmeladen, Salbeitee etc.

Der Verkauf dieser Produkte finanziert jeweils den Einkauf von Samen und Werkzeug für die neue Saison. Die Einnahmen samt Spenden schwanken zwischen 200-300 Euro. Den meisten Kindern macht diese Gartenarbeit Spaß und sogar Viertklässler zeigten sich sehr stolz auf selbstgeerntete, riesige Zucchini.

Im Schuljahr 2015/16 machten wir bei der Schulgarteninitiative des Landes Baden-Württemberg mit

und wurden für unsere besonderen Leistungen ausgezeichnet.

Wir freuten uns über eine Urkunde und 200€ für unseren Schulgarten.


 

 

Der Schulchor Dingelsdorf

 

Einmal in der Woche treffen sich im Pfarrheim unter der Leitung von Anahita Fischer singesfreudige GrundschülerInnen, um gemeinsam Lieder, Chorstücke, Musicals, u.a. einzustudieren und um sie bei Festen und Feierlichkeiten vorzutragen. Die Freude am Singen steht hierbei immer im Vordergrund.

In der Chor AG geht es um das richtige Einsetzen des Körpers und der Stimme beim Singen. Einsingübungen und Körperhaltung, Atemtraining zu Beginn der Stunde sind wichtig.

Die letzte Aufführung wurde mit der Musikschule Konstanz gemeinsam in der Thingolthalle gestaltet.

 

 


 


 

 

Medienerziehung

 

Wir wollen unsere SchülerInnen dabei unterstützen, die modernen Medien sinnvoll zu gebrauchen und einzusetzen. Seit dem Schuljahr 2014/15 wird ab Klasse 3 der sogenannte "Internetführerschein" gemacht.

In Zusammenarbeit mit dem Kreismedienzentrum Konstanz werden die Kinder an die Arbeit mit Laptops und dem kindgerechten Gebrauch des Internets herangeführt.

Herr Egle, Leiter des KMZ, leitet das insgesamt 4 Tage lang dauernde Projekt. Die Kinder waren vom ersten Tag an begeistert.

 

 

Seit dem Schuljahr 2016/17 stellt uns unser Förderverein 12 Tablets inklusive Kopfhörer zur Verfügung, die er durch eine Sponsorenaktion  anschaffen konnte.

Mit großer Freude sehen wir unsere Schülerinnen und Schüler damit arbeiten.

Auch hier unterstützte uns Herr Egle vom Kreismedienzentrum.

 


 

Theaterpädagogik

 

Jedes Jahr besuchen wir mindestens ein Theaterstück des Stadttheaters Konstanz oder laden Theatergruppen zu uns an die Schule ein.

Zur Vorbereitung des Weihnachtstheaterstücks kommen extra Theaterpädagogen in unsere Klassen. Sie bringen das Theaterstück den Kindern näher

und gestalten eine Stunde mit Theaterspiel und Spaß.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Denis und Philip vom Theater Konstanz



 

Handball Kooperation


Seit einigen Jahren pflegen wir eine Kooperation mit dem Sportverein Dettingen.

Unsere 2.Klässler werden in ihrem Sportunterricht von professionellen Trainern mit viel Freude und Engagement in den "Handball Sport" eingeführt und erhalten anschließend eine Urkunde.