Unser Schulsanitätsdienst

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

 

„Keiner ist zu klein, um Helfer zu sein!“

 

 

Unsere Schulsanitätsgruppe, die aus allen Dritt –und Viertklässlern besteht, trifft sich je eine Stunde pro Woche, um kompetente Ersthelfer zu werden, die auch in kritischen Situationen überlegt und einfühlsam handeln können.

Unser Einsatzort ist der Pausenhof:

Wunden versorgen, Köpfe kühlen, aber auch Trösten und Beruhigen als Pflaster für die Seele sind Aufgaben, die unsere Schulsanis mit Leidenschaft und Stolz erfüllen.

Das Selbstbewusstsein und das Einfühlungsvermögen unserer engagierten Schulsanis werden gestärkt und sie entwickeln mit der Zeit ein Auge für Gefahrenpotenziale in ihrem Umfeld und übernehmen somit soziale Verantwortung für unsere Schule.

Wichtig ist auch, dass unsere Schulsanis erfahren, wie sich ein Verletzter fühlt, wenn er am Boden liegt und wie gut es tut, wenn die helfende Hand kommt und tröstende Gesten spendet.

Sowohl helfende als auch verletzte Kinder erfahren, wie sich Mitmenschlichkeit anfühlt und werden in ihrer sozialen und emotionalen Intelligenz gefördert.

Viele schöne und spannende Begegnungen sind, auch im Rahmen des Jugendbegleiter-Programms, für dieses Schuljahr durchgeführt und geplant

  • Besichtigung der Rettungswache und der Leitstelle in Radolfzell.
  • Verschönerung unseres Schulsanitätshäuschen auf dem Pausenhof (renovieren und neu anstreichen).
  • echtaussehende Wunden schminken und fachgerecht „versorgen“
  • Höhepunkt :Schulsanitätstag im Juli

S. Nebelung